Aufgaben / Rolle der Wasser Tirol

Kompetenzzentrum für Wasser und Energieautonomie

Das Land Tirol hat von der TIWAG die Dienstleistungssparte der Wasser Tirol, einem Kompetenzzentrum für Wasser und Energieautonomie, übernommen. Damit ist die Wasser Tirol nunmehr ein Unternehmen des Landes Tirol. „Wasser ist die wichtigste Ressource, die wir in Tirol haben. Es war eine strategische Entscheidung, die Kräfte und Kompetenzen rund um das Wasser direkt unter dem Dach des Landes zu bündeln. Wir wollen unsere Wasserreserven und alle in Tirol verfügbaren Ressourcen für die Zukunft sichern und nachhaltig nutzen. Vor allem in der Erarbeitung und Bereitstellung entsprechender Grundlagen unterstützt die Wasser Tirol das Land, Planungsverbände und Gemeinden mit ihrem Know-how“, so LHStv. Josef Geisler über das neue Landesunternehmen.

Ergänzung zu behördlichen Aufgaben

Gegründet wurde die Wasser Tirol 2003 auf Betreiben des Landes von der TIWAG und IKB. 2006 erfolgten der Aufbau und die Eingliederung des Labors zur Wasseruntersuchung. Ab 2009 war die TIWAG Alleingesellschafter der Wasser Tirol. Im April 2019 hat die Tiroler Landesregierung die Übernahme des Ressourcenteils der Wasser Tirol mit zehn MitarbeiterInnen als Ergänzung zu den behördlichen Aufgaben in den Bereichen Energie und Wasserwirtschaft beschlossen.

Dienstleistungen im Bereich Wasser und Energie

Mit ihrer Tochterfirma, der Wasser Tirol - Dienstleistungs-GmbH, unterstützt die Wasser Tirol auch insbesondere Gemeinden und Planungsverbände sowie private Auftraggeber im Bereich Ressourcenbewirtschaftung, Wasser- und Energiemonitoring, Wasserkraft oder erarbeitet regionale Wasserversorgungskonzepte.

Fachliche Schwerpunkte:

Unterstützung des Landes bei der Bewirtschaftung der Tiroler Wasserressourcen durch:

  • die Erkundung und Sicherung der strategischen Wasserressourcen Tirols für die öffentlichen Wasserversorger
  • die Entwicklung von Schutz- und Nutzungskonzepten
  • die Untersuchung der langfristigen Verfügbarkeit der Tiroler Quell-, Grund- und Oberflächenwässer (Klimawandel, anthropogene Einflüsse)

Unterstützung von Land und Gemeinden bei der Entwicklung einer zukunftsfähigen Wasserversorgung durch:

  • Erstellung regionaler Wasserbewirtschaftungskonzepte
  • Entwicklung und Begleitung von Gemeindekooperationsprojekten
  • Digitalisierung der Wasserbewirtschaftung – Wassermanagement 4.0

Unterstützung der Tiroler Energie-, Ressourcen-, Klimastrategie durch:

  • Energie-Monitoring und Projekte zur Weiterentwicklung der Tiroler Energiestrategie
  • Entwicklung und Begleitung innovativer Projekte zur Umsetzung der Energiestrategie in Gemeinden
  • Schaffung von (Planungs-)grundlagen für den wirksamen Ausbau der heimischen Energieträger-Nutzung
  • Energiemonitoring von öffentlichen Gebäuden

Unterstützung der Tiroler Wasserkraftstrategie durch:

  • Unterstützung und Optimierung der Tiroler Kleinwasserkraftwerke
  • Entwicklung und Abwicklung regionaler Kraftwerks-Projekte für Gemeinden
  • Strategische Beratung des Landes zu Herausforderungen für die Tiroler Kleinwasserkraft
  • Entwicklung innovativer Energie-Vermarktungslösungen